Broker Reguliert Max. Hebel Spread €/$ Basiswerte Min. Einzahlung Max. Bonus Demokonto Mobile Kontoeröffnung
MiFID 400:1 1.0 Pips ca. 200 100€ 100% zum Anbieter
CySec 400:1 1.2 Pips ca. 110 100€ nein zum Anbieter
CySec 400:1 3.0 Pips ca. 70 200€ 15% zum Anbieter
CySec 200:1 3.0 Pips ca. 50 100€ zum Anbieter
CySec 400:1 3.0 Pips ca. 70 200€ 15% zum Anbieter
BaFin 200:1 0.5 Pips ca. 80 4.000€ 50€ zum Anbieter
CySec 1:300 0.8 Pips ca. 2000 100€ zum Anbieter
CySec 400:1 3.0 Pips ca. 150 250€ 100% zum Anbieter
CySec 400:1 3.0 Pips ca. 100 100€ 25€ zum Anbieter

Forex Trading – Devisenhandel

Der Forexhandel oder auch Devisenhandel war bis vor einiger Zeit dem Privatanleger noch fast unbekannt. Banken oder Großunternehmen handelten dagegen schon seit längerem mit Devisen. Mittlerweile handeln aber immer mehr Privatanleger online mit Devisen, Forex Trading ist also im Trend.

Dank dem Internet können auch Privatanleger schnell und flexibel online und vor allem mit wenig Kapitaleinsatz Forex Trading ausüben. Heute kann sich jeder online weiterbilden, Strategien erlernen und mit dem Smartphone, dem Tablet oder dem Computer von überall aus handeln.

Doch was ist der Devisenmarkt eigentlich und wie funktioniert der Forex-Handel?

Schon durch einige wenige Tipps zum Devisen Handeln können interessierte Anleger mit mehr Erfolg den Devisenhandel kennen lernen und ihre Investitionsrisiken in erheblich Weise senken. Dank der Teils extremen Hebelwirkung lassen sich schon mit Kleinsteinsätzen große Gewinne erzielen. Doch wie nutzen Sie selber den Devisenmarkt – auch Foreign Exchange Market, kurz Forex oder “FX”?

Kurze Begriffserläuterung zum Devisenhandel: Beim Devisenmarkt werden Währungen getauscht, eine Währung ist also eine Devise. Der Forex-Handel funktioniert auf der Basis von Devisenkursen.

Was ist der Devisenmarkt?

Der Devisenmarkt ist der größte Finanzmarkt der Welt

Der Devisenmarkt ist der größte Finanzmarkt der Welt. Der Devisenmarkt ist besser bekannt als Währungsmarkt, Foreign Exchange Market oder kurz Forex und ist mit einem Tagesumsatz von mehr als 4 Billionen US-Dollar der weltweit größte Finanzmarkt.

Bei dem Devisenmarkt handelt es sich um globalen Markt wo direkt zwischen den Marktteilnehmern gehandelt wird, also Over-the-Counter oder OTC. Dabei werden zwischen Handelspartnern direkt Tauschgeschäfte mit internationalen Währungen durchgeführt. Der Forex-Handel bezeichnet also im Großen und Ganzen Währungsgeschäfte.

Der Handel erfolgt immer in Währungspaaren, also die Währung eines Landes gegen die Währung eines anderen Landes. Abhängig ist der Devisenkurs von Angebot und Nachfrage am Devisenmarkt, eine hohe Nachfrage nach einer bestimmten Währung lässt auch den Kurs ansteigen. Bestimmt wird die Nachfrage unter anderem auch von der wirtschaftlichen und politischen Lage des Landes mit der Währung.

Hier können Sie Forex traden: Forex und Online Broker

Was ist der Devisenhandel?

Der Forex-Handel wächst

Wie generiert sich ein Gewinn?

Aufsteigende oder fallende Devisenkurse spekulieren

Welche Devisengeschäfte gibt es?

Devisenkassageschäft: Der reine Währungstausch

Devisentermingeschäfte: Die berühmten Hedgegeschäfte

Devisenswapgeschäfte: Kassageschäft plus Termingeschäft

Devisenoptionsgeschäfte: Möglichkeiten vereinbaren

Wo liegen die Risiken beim Devisenhandel?

Tipps für den Devisenhandel

  1. Forex-Broker vergleichen
  2. Demokonten zum Testen nutzen
  3. Verlustbegrenzung und Money-Management
  4. geringe Kommissionen sind entscheidend bei häufigen Einzahlungen
  5. Geduld haben
  6. Forex-Konto ohne Nachschusspflicht eröffnen
  7. Konto mit garantiertem Stopp Loss nutzen
  8. Strategie beim Handeln: Kapital splitten und niedrige Hebel nutzen für den Anfang
  9. Handelsstrategie festsetzen und konsequent nutzen
  10. Informationen einholen und analysieren

Mit einem Testkonto risikofrei in den Forex-Handel einsteigen